Orientierung im Beratungsmarkt:

eine Landkarte

 
 

Schweizerischer Verein für Familienmediation SVFM

2000 Neuenburg
www.familienmediation.ch


Gründungsjahr

1992


Anzahl Mitglieder

164


Verbandstitel

Familienmediator_in SVFM


Beratungsverständnis

Mediation im Kontext der Familie. Mediation als Methode und Verfahren zur Konfliktbewältigung. Mediation zeichnet sich aus durch Prozess- und Ressourcenorientierung mit dem Fokus auf eine Lösung/Vereinbarung, welcher alle beteiligten Konfliktparteien zustimmen können. Gute Mediation basiert auf theoretischen und praktischen Grundlagen und einem breiten methodischen Vorgehen. Weiterbildung und Supervision/Intervision sichern die Qualität und werden alle 3 Jahre eingefordert und überprüft. 


Anforderungen an die Mitglieder

Mitgliedschaft als anerkannter Mediator/anerkannte Mediatorin SVFM, Voraussetzungen zur Anerkennung gemäss Anerkennungsreglement.

Ansonsten: Interessenmitgliedschaft (für natürliche Personen), Kollektivmitgliedschaft für Mediationspraxen, Ausbildungsinstitute etc., Interesse an der Familienmediation, sonst keine weiteren Voraussetzungen erforderlich.


Aktivitäten des SVM

Jährliche GV mit Weiterbildungsanteil


Dienstleistungen für Mitglieder

Website (in d und f) mit Portraits der anerkannten Mediator_innen. Regelmässige News. Online Abonnement zu den neusten Gesetztesänderungen in der Familienpraxis (FamPra). Haftpflichtversicherung.


Für Beratungskundinnen und -kunden

Website mit der Liste der anerkannten Mediator_innen der ganzen Schweiz. Auskunft über die Methode der Mediation und deren Anwendungsfelder: Familienmediation bei Trennung/Scheidung, bei interfamiliären Konflikten, bei angeordneter Mediation (Besuchsrechtsregelung  nach Scheidung), bei Nachbarschaftskonflikten und weitere im Kontext ‚Familie’ auftretenden Konflikten.